Simulationsmethoden im Brandschutz

und in der Gefahrenabwehr

Drucken

100 jähriges Jubiläum
des Aerodynamischen Instituts Aachen

 

Berlin, den 18. Juni 2013

Am Freitag, den 15. Juni 2012 fand anläßlich des 100 jährigen Bestehens des Aerodynamischen Instituts Aachen (AIA) ein Fluidmechanik Workshop in der Aula der Eliteuniversität RWTH Aachen statt. Die Ursprünge der Gründung des AIA gehen auf Hans Jacob Reissner zurück, einem Pionier in der wissenschaftlich-technischen Forschung der Luftfahrt. Erster Direktor des AIA wurde Theodore von Kàrmàn. Er übernahm gleichzeitig den Lehrstuhl für Mechanik und Aerodynamik an der Universität, seinerzeit Königlich Rheinisch-Westphälische Polytechnische Schule genannt. Den meisten Ingenieuren dürfte der Name Kàrmàn in Verbindung mit der Kàrmànschen Wirbelstraße bekannt sein. Hierbei bilden sich hinter einem angeströmten Körper gegenläufige Wirbel aus.

Vor dem Hintergrund derart exzellenter Wissenschaftler gaben unter Leitung des Institutsdirektors Prof. Wolfgang Schröder anerkannte Experten aus aller Welt Überblicksvorträge über die Forschung auf den Gebieten der Fluidmechanik, der Verbrennungsmodellierung, der Aeoroakustik und Biofluidmechanik.

  • Henrick Alfredsson
    Turbulent Boundary Layers over Flat Plates and Rotating Disks - The Legacy of von Karman: a Stockholm Perspective
    (Royal Institute of Technology, Stockholm, Applied Mechanics)
  • Sébastien Candel
    Advances in Combustion and Applications to Propulsion
    (École Centrale Paris, Paris, EM2C Laboratory)
  • Tim Colonius
    Biomedical Application of Shock Waves and Cavitation
    (California Institute of Technology, Pasadena, Mechanical Engineering)
  • Ann Dowling
    Combustion Noise
    (University of Cambridge, Cambridge, Mechanical Engineering)
  • Yury Kachanov
    The Deterministic Turbulence - a Philosophical Abstraction or Reality
    (Institute of Theoretical and Applied Mechanics, Novosibirsk, Fluid and Plasma Mechanics)
  • Detlef Lohse
    High Turbulent Rayleigh-Benard and Taylor-Couette Turbulence
    (University of Twente, Enschede, Applied Physics)
  • Young Moon
    Aerodynamics Noise at Low Mach Numbers
    (Korea University, Seoul, Mechanical Engineering)
  • Kazuhiro Nakahashi
    Aeronautical CFD in the Age of Petaflops- Scale Computing; From Unstructured to Cartesian Meshes
    (Tohoku University, Sendai, Aerospace Engineering)

Die Vortragenden präsentierten in Ihren Beiträgen nicht nur sehr eindrucksvolle Arbeiten, sondern auch Anekdoten aus der wissenschaftlichen Arbeitsweise im vorherigen Jahrtausend. Im Anschluss an den Workshop bot sich bei einem Festdinner in dem sehr eindrucksvollen Stadtpalais die Gelegenheit mit den vielen interessanten Gästen ins Gespräch zu kommen.

Wir gratulieren Professor Schröder zu dieser gelungenen Veranstaltung und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in der INURI-Interessengruppe.