Simulationsmethoden im Brandschutz

und in der Gefahrenabwehr

Drucken

Basisseminar
Theorie und Numerik des Fire Dynamics Simulator

 

Berlin, den 21. Januar 2010

Aufgrund von Nachfragen bieten wir dieses Seminar noch einmal an. Die Teilnehmer der ausgebuchten ersten Seminare im Jahr 2009 kamen u.a. aus Ingenieurbüros für Brandschutz, Versicherungen, Bauaufsichtsbehörden und Universitäten. Sie bewerteten den Nutzen des Seminars für Ihre Arbeit als hoch bis sehr hoch und empfehlen den Besuch dieses Seminares.

Datum : Freitag, den 30. April 2010, 9.00 bis 18.00 Uhr
Ort : Berlin
Preis : Teilnehmergebühr 595 € (500 € netto zzgl. MwSt.)

Plätze : 15 (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung bei uns)

Download: Anmeldung & Programm

Einen Bericht mit Bildern über das erste Seminar finden Sie hier!

Verpflegung und Seminarunterlagen sind in der Teilnehmergebühr enthalten. Für Vertreter von öffentlichen Einrichtungen ermäßigt sich die Teilnehmergebühr auf 357€ (300 € netto zzgl. MwSt.) pro Person.

In dieser in Deutschland bisher einmaligen Veranstaltungsreihe werden von renommierten Wissenschaftlern die wesentlichen naturwissenschaftlichen Modelle und numerischen Grundlagen, die dem Fire Dynamics Simulator zu Grunde liegen, erklärt. Im zweiten Schritt wird gezeigt, welche Auswirkungen diese verwendeten Modelle auf die Anwendung und die Möglichkeiten des Programmes haben. Das Seminar richtet sich an alle Nutzer des Fire Dynamics Simulators, die durch das Verständnis der Theorie das Programm in der täglichen Praxis sachgerecht anwenden möchten.

Programm:

9:00 Uhr
Begrüßung
9:15 Uhr
 
 
Grundlagen CFD und Numerik
Von der Physik zum Programm
Matthias Münch
10:30 Uhr
Pause
11:00 Uhr
 
 
Grundlagen der Strömungssimulation
Implementierung in FDS
Prof. Dr.-Ing. Rupert Klein
13:00 Uhr
Mittagessen
14:30 Uhr
 
 
Grundlagen der Verbrennungsmodellierung
Implementierung in FDS
Dr. Michael Oevermann
16:30 Uhr
Kaffeepause
17:00 Uhr
 
 
Konsequenzen für die Anwendung
Fehler finden und Bewerten
Matthias Münch
18:00 Uhr Seminarende

Änderungen vorbehalten!

Dozenten:
Prof. Dr.-Ing. Rupert Klein
Professor Klein ist am Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität Berlin tätig. Laut der Deutschen Forschungsgemeinschaft zählt er zu den bedeutendsten Strömungsmechanikern in Deutschland.

Dr. Michael Oevermann
Herr Dr. Oevermann ist der Leiter der numerischen Arbeitsgruppe am Institut für Energietechnik der Technischen Universität Berlin. Er arbeitet seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Modellierung von Verbrennungsprozessen.

Matthias Münch
Herr Münch Geschäftsführer der INURI GmbH und Fachliche Leiter der Interessengruppe Numerische Risikoanalyse. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Simulationsmethoden der Brand- und Rauchausbreitung.

 

Für weitere Informationen zum Inhalt und zur Anmeldung erhalten Sie unter der Nummer 030/ 838 75 337 oder unter der Email-Adresse info(at)inuri.de.