Simulationsmethoden im Brandschutz

und in der Gefahrenabwehr

Drucken

Erfasste Brandereignisse im Zeitraum 1.1. bis 31.12.2016

 

Stand: 9. Januar 2017

Bisher erfasste Ereignisse: 651

Bei den bisher erfassten Ereignissen wurden gemeldet:

Verletzte: 542
Tote: 2

Die überwiegende Anzahl der Verletzungen sind Rauchgasintoxikationen, ein kleinerer Teil Knochenbrüche und Schnittverletzungen, die sich die Betroffenen bei der Flucht zugezogen haben.

Aufschlüsselung nach mutmaßlicher Brandursache

Die nachstehende Abbildung zeigt die Aufschlüsselung der erfassten Ereignisse nach den Oberkategorien der Brandstatistik: Inbrandsetzung, Technischer Defekt und Essen-Schwelbrand. 

Brandstatistik Fluechtlingsunterkuenfte BU 2016

Aufteilung der erfassten Brandereignisse nach mutmaßlicher Brandursache (2016)

In der Kategorie „Inbrandsetzung“ sind auch Ereignisse mit Feuerwerkskörpern / Pyrotechnik aufgenommen worden. Wie die Silvesternacht z.B. in Berlin leider immer wieder unter Beweis stellt, sind diese Feuerwerkskörper in der Lage auch Brände zu entfachen. Insbesondere, wenn sie z.B. auf Zelte geworfen werden oder auf entflammbaren Materialien landen. In den erfassten Fällen war dies einmal der Fall, hierbei gerieten Einrichtungsgegenstände in einem Haus in Brand. Häufig gingen durch die Druckwelle Glasscheiben zu Bruch.

In der Tabelle sind die Oberbegriffe noch weiter nach mutmaßlichen Verursachern aufgeschlüsselt.

Mutmaßliche Brandursache Summe Mutmaßlicher Verursacher
Bewohner Dritte Unbekannt
Essen-Schwelbrand 92 92    
Inbrandsetzung
(ohne Essen-Schwelbrand) 
451 220 131 100
Technischer Defekt  47     47
Unbekannt 61     61
Summe  651 312 131 208

(Hinweis: Neue Informationen zu bereits erfassten Fällen führt zu Umbuchungen).

Wie bereits die zahlreichen Berichte über Brandanschläge in den Medien vermuten lassen, ist der Anteil an den Inbrandsetzungen durch Dritte erheblich. Hierbei ist für die Einstufung „Verursacher Dritte“ die Motivation für die Inbrandsetzung unerheblich. Eine Übersicht über fremdenfeindlich motivierte Taten liefert unter anderem das Gemeinschaftsprojekt von Amadeu Antonio Stiftung und des Stern (Link).

 

Aufschlüsselung nach mutmaßlicher Brandursache und Bundesländer

Die Aufschlüsselung nach Bundesländern gibt eine Übersicht über die Erfassungsdichte in den einzelnen Bundesländern. Unbekannt und in der Darstellung nicht berücksichtigt ist die Anzahl der Unterkünfte, ihre Art und Bauweise und die dort verfügbaren Plätze insgesamt.

Brandstatistik Fluechtlingsunterkuenfte BL 2016

Verteilung der erfassten Brandereignisse auf die Bundesländer (2016)