Simulationsmethoden im Brandschutz

und in der Gefahrenabwehr

Drucken

Feuerforschung - Brände wirksamer verhüten und bekämpfen

 

Berlin, den 16. Juli 2014

Unter dem Titel "Feuerforschung - Brände wirksamer verhüten und bekämpfen", hat die Radioredakteurin Peggy Fuhrmann für das Magazin SWR 2 Wissen ein interessantes Radiofeature zum Thema Brandschutz erstellt.

2014 07 16-SWR2 Website2 777x350Der Beitrag beschäftigt sich in sehr kurzweiliger Weise mit den unterschiedlichen Themenbereichen des Brandschutzes. Angefangen von der Problematik der Waldbrände, der Ausbildung von Feuerwehrleuten in der Brandbekämpfung über die Veränderung der Branddynamik in Gebäuden aufgrund veränderter Wohnmaterialien und der Folgen für die Brandbekämpfung bis hin zum Vorbeugenden Brandschutz. Frau Fuhrmann führt den Hörer in dem interessanten Radiofeature durch die Themen und lässt zahlreiche Experten aus den unterschiedlichen Gebieten zu Wort kommen. Auch die INURI Initiative zur Brandschutzaufklärung mit der Simulation der Treppenhausverrauchung fand Eingang in den Radiobericht, worüber wir uns sehr freuen. Mit derartigen Computersimulationen lassen sich in der Brandschutzaufklärung Abläufe gefahrlos darstellen, die den ungeschützten Beobachter in einer realen Situation das Leben kosten können. Mehr Informationen erhalten Sie in unseren Veröffentlichungen (Link), hier einige Beispiele:

  • Computersimulation eines Treppenhausbrandes (Link)
  • Artikel zur Anwendung von Simulationen in der Brandschutzaufklärung (Link)
  • Artikel Zeitschrift Schadenprisma zu den Gefahren des Brandrauches im Brandfall (Link)

 Link zur SWR2-Seite mit dem Radiobericht in der Mediathek