Simulationsmethoden im Brandschutz

und in der Gefahrenabwehr

Drucken

Brandschutzaufklärung auf hohem Niveau bei der Langen Nacht!

Auch 2014 herrschte wieder ein großer Andrang auf dem INURI-Aktionsstand unterstützt durch die Freiwillige Feuerwehr Schöneberg der Berliner Feuerwehr.

 

Berlin, den 11. Mai 2014

In einem spannenden und abwechslungsreichen Programm konnten die Besucher der Langen Nacht der Wissenschaften am 10. Mai 2014 wieder viel Informationen zum Brandschutz mit nach Hause nehmen. Im Rahmen des gemeinnützigen Engagements in der Brandschutzaufklärung beteiligte sich die INURI - Interessengruppe an der Freien Universität Berlin zum siebten Mal mit einem umfangreichen Aktionsstand unter dem Motto "Brand – Wissenschaft – Feuerwehr. Wie Mathematik hilft, Ihr Leben zu retten" an der Langen Nacht der Wissenschaften.

Im Sinne der Brandschutzaufklärung konnten die Vorteile der engen Verzahnung von Wissenschaft und Praxis in der INURI-Interessengruppe zum Vorteil der Besucher genutzt werden. Die tödlichen Brandereignisse der letzten Monate, sowie das in diesem Jahr noch weiter ausgebaute Programm veranlassten auch die Medien zu einem expliziten Hinweis auf diese in Deutschland wohl einmalige Informationsveranstaltung. Die diesjährige Illumination liess dann auch keinen Zweifel am Weg zu uns.

Illumination DSC06875 small

Jann der Bär erklärte in einem Puppentheater unseren jüngeren Besuchern das richtige Verhalten im Brandfall und gab auch den Eltern Tipps wie die Kleinen den richtigen Umgang mit Kerze und Streichholz lernen.Jann DSC06778 small

In unterschiedlichen Vorträgen konnten die sehr interessierten Zuhörer unter anderem erfahren, was die mathematische Simulation der Rauchausbreitung bei der Gebäudeplanung mit den Rettungsmöglichkeiten der Feuerwehr zu tun hat, warum eingeatmeter Brandrauch auch noch an der frischen Luft lebensgefährlich ist und wie sich die Entwicklung eines Brandes im Wohnzimmer von Opaszeiten zu heutigen Ausstattungen verändert hat.

       TH-BrandimTH h10-v2 0390Fw DSC06843 smallFw DSC06864 mod small

Wem das noch nicht reichte, der konnte in der eigens aufgebauten Rauchkammer am eigenen Leibe erfahren, das bereits der sogenannte Disconebel zur Orientierungslosigkeit führt und die Flucht in verrauchte Bereiche sehr gefährlich ist. Spätestens dann kam es am Informationsstand zu intensiveren Gesprächen über den Sinn und Zweck von Rauchwarnmeldern in Wohnungen.

Das umfangreiche Programm sorgte für sehr reges Interesse und zeitweise musste der Zugang zu den Räumlichkeiten reguliert werden, um einen ordentlichen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten. Erst zum offiziellen Ende der Langen Nacht um 0 Uhr verliessen uns dann auch die letzten Zuschauer. An dieser Stelle daher auch noch einmal einen herzlichen Dank an all die freiwilligen Helfer, die dann noch in der Nacht den ordnungsgemäßen Zustand der genutzten Räumlichkeiten wieder herstellten. Besonderer Dank geht an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schöneberg.

 

Hier noch ein Filmbeitrag von der Langen Nacht an der FU-Berlin. Einen Ausschnitt aus unserem Programm sehen Sie ab 10:45 min.