Simulationsmethoden im Brandschutz

und in der Gefahrenabwehr

Drucken

Brand – Wissenschaft – Feuerwehr

Wie Mathematik hilft, Ihr Leben zu retten

 

Berlin, den 3. Februar 2018

Hilfe, es brennt! Jetzt entscheiden Sekunden über Leben und Tod. Dabei entsteht die größte Gefahr bei einem Brand nicht durch die heissen Flammen, sondern durch die großen Mengen stark giftigen Brandrauchs, die sich rasch ausbreiten. Wir ersticken, bevor wir verbrennen. Besitzt der "moderne" Mensch noch Respekt vor den Flammen, werden die Gefahren durch den Brandrauch regelmässig unterschätzt.

INURI Titelbild 2013 777x350Besonders in grossen Gebäuden, in denen sich zahlreiche Menschen aufhalten, muss eine unkontrollierte Brandrauchausbreitung verhindert werden. Mit modernen mathematischen Methoden ist es möglich, die Rauchausbreitung und Evakuierung eines geplanten Gebäudes im Computer zu simulieren und sichere Lösungen zu finden.

In Vorträgen, Vorführungen und einer Ausstellung zeigen wir die Gefahren eines Brandes, geben Brandschutztipps und einen Einblick in die Simulationstechniken. Zusammen mit der Berliner Feuerwehr zeigen wir einen Live-Feuerwehreinsatz und führen Rettungsgeräte zur Personenrettung vor.

 

Am : Samstag, den 9. Juni 2018
Ort : Mathematikgebäude (PI-Gebäude) Arnimallee 6, FU-Berlin,
        Seminarraum 008 im Erdgeschoss

 

Programm (nach Programmpunkten):

Ausstellung Brand – Wissenschaft – Feuerwehr
   17:00 bis 00:00 Uhr

Brandrauch: Die unterschätzte Gefahr! Führung durch die begehbare Rauchkammer (15 min)
   Von 17:00 bis 24:00 Uhr, jedoch nicht während der Vorträge

Jetzt lösche ich selbst: Richtiger Umgang mit dem Feuerlöscher; Mitmachkurs für die Gewinner eines Quizspiels (15 min)
   Von 17:00 bis 23:30 Uhr

Jann schnuppert Rauch: Puppentheater für Kinder für Kinder (15 min)
   entfällt leider

Brandlabor: Experimente mit dem Feuer für Kinder und Erwachsene (30 min)
   18:00, 20:30 und 23:00 Uhr

Vortrag: Moderne Zimmerbrände: Heisser, schneller, tödlicher? (30 min)
   19:30 und 21:30 Uhr

Programm (chronologisch):

17:00 bis 00:00 Uhr Ausstellung Brand – Wissenschaft – Feuerwehr

17:00 bis 24:00 Uhr Brandrauch: Die unterschätzte Gefahr!
                                 Führung durch die begehbare Rauchkammer (15 min)
                                 (nicht während der Vorträge)

17:00 bis 23:30 Uhr Jetzt lösche ich selbst: Richtiger Umgang mit dem Feuerlöscher
                                 Mitmachkurs für Gewinner eines Quizspiels (15 min)


18:00 Uhr (30 min) Brandlabor: Experimente mit dem Feuer für Kinder und Erwachsene
19:30 Uhr (30 min) Vortrag: Moderne Zimmerbrände: Heisser, schneller, tödlicher?
20:30 Uhr (30 min) Brandlabor: Experimente mit dem Feuer für Kinder und Erwachsene
21:30 Uhr (30 min) Vortrag: oderne Zimmerbrände: Heisser, schneller, tödlicher?
23:00 Uhr (30 min) Brandlabor: Experimente mit dem Feuer für Erwachsene

           

Beschreibung der Programmpunkte:

  • Ausstellung: Brand – Wissenschaft – Feuerwehr
    durchgehend

    Begleitend zu den Vorführungen vermittelt eine ständige Ausstellung mit Hilfe von Schautafeln, Filmen und Ausstellungsstücken Hintergrund- und Detailinformationen zum Thema. Sie erfahren, wie es nach einem Zimmerbrand bei Ihnen aussieht, warum Rauch so gefährlich ist, welchen Sinn Rauchmelder haben, was sie nach einem Brand zu Hause tun können, wie die Brand- und Rauchausbreitung berechnet werden kann, wie Evakuierungssimulationen zur Räumung von großen Gebäuden funktionieren, welche Rettungsgeräte die Feuerwehr hat und vieles mehr.

  • Jann schnuppert Rauch – Puppentheater (Kinderprogramm)
    entfällt leider


  • Brandlabor: Experimente mit dem Feuer (Kinderprogramm)
    In kleinen Experimenten zeigen wir, was beim Umgang mit dem Feuer so alles schief gehen kann und wie Kinder und Erwachsene richtig mit dem Feuer und anderen brandgefährlichen Dingen umgehen.

    um 18:00, 20:30 Uhr  und 23:00 Uhr
    LNdW FettEx 850x126 300dpi

  • Moderne Zimmerbrände: Heisser, schneller, tödlicher? (Videovortrag)
    um 19:30 und 21:30 Uhr

    Früher hat es doch auch gebrannt und Opa hat damals mit dem Tuch vor dem Mund ...
    Wir zeigen in einem Vortrag mit Hilfe von Videosequenzen, wie sich die Gefahren von Zimmerbränden in den letzten Jahrzehnten verändert haben. Veränderte Bauweisen, Werkstoffe und Verhaltensweisen führen zu veränderten Gefahren, die häufig nicht so offensichtlich sind.

    Brand Sessel 06181674 400x554 70dpi

  • Brandrauch: Die unterschätzte Gefahr! (Mitmachaktion, gerne auch mit Kindern)
    von 17:00 bis 24:00 Uhr, jedoch nicht während der Vorträge

    Im Film rennen die Helden unbeschadet durch Feuer und Rauch. Nichts kann sie stoppen. Leider wären auch unsere Filmhelden ganz schnell mausetot, wenn sie das im realen Leben versuchen würden. In unserer begehbaren Rauchkammer erfahren Sie, warum Brandrauch gefährlich ist und Rauchmelder Ihr Leben retten. Gerne können auch Kinder teilnehmen, aber nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

    LNdW Rauchkammereingang 600x900 LNdW Nebelwand 600x900
    Eingang          Wie man sieht, sieht man nichts!

  • Jetzt lösche ich selbst: Richtiger Umgang mit dem Feuerlöscher (Mitmachaktion)
    von 17:00 bis 23:30 Uhr, Teilnahme für Gewinner eines Quizspiels

    Beantworten Sie Fragen eines Quizspiels rund um die Lange Nacht richtig und gewinnen Sie die Teilnahme an einem Mitmachkurs zum richtigen Umgang mit einem Feuerlöscher auf unserem Löschplatz.

 

 

 

Die Lange Nacht der Wissenschaften ist eine Veranstaltung der wissenschaftlichen Einrichtungen in Berlin und Potsdam. Als High-Tech-Ausgründung der FU-Berlin unterstützt die INURI gemeinsam die Lange Nacht mit Ihrem Aktionsstand Brand - Wissenschaft - Feuer.