Simulationsmethoden im Brandschutz

und in der Gefahrenabwehr

Drucken

INURI-Beitrag auf dem Int. Brandschutz Symp. Leipzig 2010

 

Berlin, den 14. Juni 2010

Parallel zur weltgrößten Messe für Brand- und Katastrophenschutz INTERSCHUTZ in Leipzig, fand vom 8.-9.6.2010 das 11. Internationale Brandschutz Symposium der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) im angrenzenden Kongresszentrum statt. In zwei Vortragsräumen liefen parallel 40 Fachvorträge in englischer Sprache zu den Themen: Fire Safety Engineering, Fire Fighting, Evacuation, Fire Protections Concepts, Protective Equipment, Hazard assessment, Toxicity, Fire Simulation.

Zusammen mit Frau Dr. Kilian (hhpberlin) präsentierte Herr Münch (INURI) die ersten Ergebnisse der bisherigen gemeinsamen Kooperation. Ziel der Zusammenarbeit ist die Implementierung des von Frau Dr. Kilian entwickelten neuen Drucklöserverfahrens ScaRC in den Fire Dynamics Simulator. In zahlreichen Veröffentlichungen und Vorträgen hatten die Mitglieder von INURI bereits seit längerem darauf hingewiesen, dass alle Versionen von FDS erhebliche Fehler bei der Verwendung der Gebietszerlegung in mehrere Meshes produzieren können. Diese Gebietszerlegung ist grundlegende Voraussetzung zur Nutzung des Programms für Parallelrechnungen und damit eine wesentliche Voraussetzung für die praktische Anwendbarkeit des Programms.
 
INURI unterstützt die Implementierung von ScaRC mit einem sehr umfassenden und strukturierten Testkonzept, welches sich bei uns seit Jahren bei der Verifikation und Validierung von eigenen Simulationsverfahren zur Berechnung brandinduzierter auftriebsgetriebener Strömungen bewährt hat. Die hierbei verwendeten sehr einfachen Testfälle erlauben eine eindeutige Identifkation von Fehlern und helfen bei der Verbesserung von FDS.
Die auf dieser Basis geführte sehr ausführliche und detaillierte Diskussion mit den Hauptentwicklern von FDS, Kevin McGrattan und Randy McDermott, hat bereits zu ersten Verbesserungen geführt und wird fortgesetzt.
 
Der Tagungsbeitrag steht in der Rubrik Fachinformationen/Veröffentlichungen zum download bereit.