Simulationsmethoden im Brandschutz

und in der Gefahrenabwehr

Über uns - Organisationsstruktur

Drucken

Durch die spezielle Ausrichtung der INURI an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis ergibt sich eine Struktur mit drei Bereichen. Alle drei Bereiche werden durch die INURI-Geschäftsführung koordiniert.

 

Bereiche der INURI

  • INURI-Interessengruppe

    Die Interessengruppe besteht aus einem Netzwerk von namhaften Wissenschaftlern und Fachleuten aus Forschung und Praxis. Dieses Netzwerk verbindet Expertenwissen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen wie der Numerischen Mathematik, des Scientific Computing, der Fluiddynamik, der Verbrennungsdynamik und des Brandschutzes. Durch diese fachübergreifende Kombination lassen sich Expertenwissen und neue effiziente Lösungsmethoden aus anderen Wissengebieten nutzbringend in die Praxis übertragen.
  • INURI GmbH

    Mit der INURI GmbH wird die Expertise und Erfahrung der Mitglieder der Interessengruppe wirtschaftlich nutzbar. Sie fungiert als zentraler unabhängiger privatrechtlicher Ansprechpartner. Die INURI GmbH ist gleichzeitig rechtlicher Träger des Aus- und Fortbildungsangebotes.
  • Wissenschaftlicher Beirat

    Der wissenschaftliche Beirat liefert eine wertvolle Unterstützung bei allen wissenschaftlichen Fragestellungen und dem Ausbau des Netzwerkes der Interessengruppe.

 

INURI-Geschäftsführung

muench 300x409Sowohl die INURI - Interessengruppe als auch die INURI GmbH werden durch den Geschäftsführer Herrn Dr.-Ing. Matthias Münch geleitet.
Durch seine langjährige wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Simulation von Brand- und Rauchausbreitungsvorgängen an verschiedenen Forschungs-einrichtungen verfügt Herr Münch über sehr gute Kontakte zu zahlreichen herausragenden Wissenschaftlern der beteiligten Fachdisziplinen. Seine jüngeren Arbeiten über Details von Brandsimulationsprogrammen haben auf Brandschutzkonferenzen für großes Interesse und Aufmerksamkeit gesorgt. Mittlerweile zählt Herr Münch zu den wenigen Experten mit vertiefter Einsicht in Details der numerischen Brandsimulation. Im Zusammenspiel mit seiner langjährigen praktischen Erfahrung im Einsatzdienst der Feuerwehr, prägt er durch diese ungewöhnliche Kombination von Theorie und Praxis die Entwicklung der INURI.
Die Arbeitsweise von INURI erfolgt in Aufgaben- oder Themenbezogenen Teams. Je nach Problemstellung werden diese Teams unter Beteiligung von Fachleuten aus den relevanten Fachdisziplinen zusammengestellt. Als Grenzgänger zwischen den Bereichen Scientific Computing, Numerik und Brandschutz übernimmt Herr Münch die Zusammenstellung, Koordination und fachliche Leitung der Teams für die Abwicklung konkreter Vorhaben, sowie die Vertretung nach Außen.